IG Metall Bad Kreuznach
http://www.igmetall-bad-kreuznach.de/aktuelles/meldung/spiel-satz-sieg-verhandlungsergebnis-in-der-tarifauseinandersetzung-bei-dfh-haus-in-simmern/
18.06.2019, 01:06 Uhr

Aus den Betrieben

Spiel – Satz – Sieg: Verhandlungsergebnis in der Tarifauseinandersetzung bei DFH Haus in Simmern

  • 13.04.2018
  • Tarif, Betrieb

In der Nacht vom 9. auf den 10. April war es bei der Deutschen Fertighaus Holding AG (DFH) in Simmern endlich soweit: Nach vier Verhandlungsrunden und zuletzt nach über 12 Stunden zähen Verhandlungen am Stück hat die Tarifkommission der IG Metall ein Verhandlungsergebnis erreicht. Das Ergebnis ist ein großer Erfolg und wäre ohne die große Unterstützung der Beschäftigten und viele Aktionen in den letzten Monaten nicht möglich gewesen.

Am Dienstagmorgen, um 3.35 Uhr konnten die Verhandlungspartner endlich mit ihrer Unterschrift ein Ergebnis in der Tarifauseinandersetzung bei DFH Haus in Simmern besiegeln. In allen zentralen Punkten konnten sich die Metallerinnen und Metaller durchsetzen: DFH Haus wird zukünftig einen „Überleitungstarifvertrag“ bekommen, der den Betrieb in den „Flächentarifvertrag“ der holz- und kunststoffverarbeitenden Industrie Rheinland-Pfalz führt. Außerdem gibt es eine Besitzstandsgarantie für alle IG Metall-Mitglieder: Niemand wird nach der Einführung des Tarifvertrages weniger verdienen als vorher. Drittens werden Betriebsrat und Arbeitgeber mehr Zeit bekommen, um eine Eingruppierung für alle Beschäftigte vorzunehmen. Für die Beschäftigten von DFH Haus ist dieses Verhandlungsergebnis ein großer Erfolg, der durch die starke Unterstützung der Beschäftigten sowie viele Aktionen inner- und außerhalb des Betriebs möglich gemacht wurde. So sorgten Anfang Februar rund 350 DFH-Beschäftigte in zwei Schichten durch ihre Warnstreiks für reichlich Sturm vorm Werkstor und brachten Druck in die Tarifauseinandersetzung. Zu der Belegschaft von DFH gehören aber nicht nur die Kolleginnen und Kollegen, die in der Produktion und Verwaltung im Werk Simmern tätig sind. Um die bundesweit im Einsatz befindlichen Kolonnenmitarbeiter erreichen und ihre Anliegen mitberücksichtigen zu können, führte die IG Metall gemeinsam mit dem Betriebsrat Mitte März eine einzigartige Aktion durch. Zusammen mit dem Betriebsrat und einigen Betriebsratskandidatinnen und -kandidaten hatte die IG Metall bundesweit auf knapp 40 Baustellen die Kolonnenmitarbeiter von DFH Haus über die laufenden Tarifverhandlungen der IG Metall mit der Geschäftsleitung informiert. Viele Kolonnenmitarbeiter hatten Fragen zum Thema Arbeitszeit, Urlaubsgeld und der Bezahlung von Fahrzeiten. Außerdem wurde über die anstehenden Betriebsratswahlen informiert. So viel Einsatz zeigte auch bei den Betriebsratswahlen am 20.03.2018 Wirkung: Die Liste der IG-Metall (hier noch Ergebnis). „Auch das klare Votum in der Betriebsratswahl hat uns für die Tarifverhandlungen klar den Rücken gestärkt. Dank an alle die Solidarität gezeigt haben. Jetzt nicht einhalten, sondern weiter Stärke zeigen und beweisen. Auch durch Beitritt in unsere Solidargemeinschaft IG Metall“, meint der alte und neue Betriebsratsvorsitzende Dietmar Mohr.

 

Über das Verhandlungsergebnis werden die IG Metall-Mitglieder bei DFH jetzt in einem geheimen Mitgliedervotum abstimmen.


Drucken Drucken