IG Metall Bad Kreuznach
http://www.igmetall-bad-kreuznach.de/aktuelles/meldung/von-idar-oberstein-nach-woerth-azubifahrt-zum-daimler-werk/
18.06.2019, 01:06 Uhr

Junge IG Metall

Von Idar-Oberstein nach Wörth: Azubifahrt zum Daimler-Werk

  • 07.06.2018
  • Jugend

Am 18. Mai hatten die Auszubildenden der Firmen Wayand (Idar-Oberstein) und voestalpine (Birkenfeld) die Gelegenheit, gemeinsam mit der IG Metall Bad Kreuznach hinter die Kulissen des weltgrößten LKW-Montagewerks von Mercedes-Benz Trucks in Wörth am Rhein zu blicken. Nach der Werksbesichtigung diskutierte die Besuchergruppe mit der Jugend- und Auszubildendenvertretung von Daimler verschiedene Fragen - von der Qualität und Digitalisierung der Ausbildung bis hin zur Organisation der JAV-Arbeit in dem Werk mit über 450 Auszubildenden.

Die Besichtigung des Werks wurde dabei erstmalig von zwei Jugend- und Auszubildenden­vertretern, Yll Bujupi und Luca Messemer, durchgeführt. Die beiden JAVis führten die Besuchergruppe durch die Werkshallen und erläuterten Schritt für Schritt die Entstehung eines Mercedes-Benz Trucks - von den einzelnen Rohbauteilen bis zum fertigen Lkw. Neben den technischen Details wurde die Werksbesichtigung vor allem von persönlichen Geschichten und Erfahrungen von Yll und Luca während ihrer Ausbildung bei Daimler spannend und lebendig.

Von „Augmented Reality“ und autonom fahrenden Robotern: Besonders beeindruckt waren die jungen Metallerinnen und Metaller von dem Stand der Digitalisierung im Werk und von der entsprechend ausgestatteten Ausbildungswerkstatt. Hier können sich die Auszubildenden beispielsweise auch handwerkliche Fertigkeiten, wie Lackier- und Schweißkompetenzen, durch digitale Simulationen der Arbeitsprozesse (Virtual Welding und Virtual Paint) aneignen. Nach einem gemeinsamen Mittagessen in der Werkskantine durften die Auszubildenden von voestalpine und Wayand im großen Besprechungsraum der Betriebsrates Platz nehmen. Nach einer Begrüßung durch den Betriebsratsvorsitzenden Thomas Zwick stellten Yll und Luca die JAV-Arbeit bei Daimler vor. Im Anschluss wurde über verschiedene Themen der Interessenvertretung und Ausbildungsqualität diskutiert.

„Ein rundum gelungener und erlebnisreicher Tag!“, so das Credo der Besuchergruppe. Einen herzlichen Dank noch einmal an die JAV von Daimler und speziell an Yll und Luca, die die Werksbesichtigung so spannend gestaltet haben!


Drucken Drucken