IG Metall Bad Kreuznach
http://www.igmetall-bad-kreuznach.de/aktuelles/meldung/wertefest-auch-in-stuermischen-zeiten-ig-metall-feiert-den-tag-der-arbeit/
17.08.2018, 02:08 Uhr

Termine

»Wertefest« auch in stürmischen Zeiten: IG Metall feiert den Tag der Arbeit

  • 09.05.2018
  • Aktuelles

Solidarität - Vielfalt - Gerechtigkeit: Für diese Werte versammelten sich viele Metallerinnen und Metaller aus der Region am 1. Mai in Bad Kreuznach und Idar-Oberstein. Mit ihrer Teilnahme an den DGB-Kundgebungen setzten sie ein deutliches Zeichen für eine faire Arbeitswelt von morgen und gegen populistische Tendenzen in der Gesellschaft.

Mit Trommel, Trillerpfeifen und Fahnen ausgestattet machte sich der Demonstrationszug in Bad Kreuznach um 10.30 Uhr lautstark vom Bahnhof in Richtung Pauluskirche auf. Trotz starker Windböen versammelten sich hier rund 300 Menschen, um gemeinsam für mehr Solidarität, Vielfalt und Gerechtigkeit in unserer Gesellschaft zu protestieren.
Die DGB-Kundgebung wurde durch ein Grußwort von Michael Simon eröffnet, der für eine faire Arbeitswelt von morgen die Anhebung des Mindestlohns auf mindestens 12 Euro pro Stunde in den Fokus rückte. Neben eher »klassischen« Arbeitnehmer-Themen sprach Sabrina Kunz, stellvertretende Landesvorsitzende der GdP, anschließend auch über die populistischen Tendenzen in unserer Gesellschaft. „Die richtige Antwort auf Panikmache und Geschrei von rechts sind aktive Funktionärinnen und Funktionäre, aber auch aktive Mitglieder der demokratischen Parteien und der Gewerkschaften“, so Kunz. Den Abschluss der Kundgebung bildete ein Beitrag von Claudia Hülsken, die im Namen der IG Metall Jugend bekannte Missstände in der Berufsausbildung anprangerte und eine bessere Kontrolle der »Ausbildungsfähigkeit« von Betrieben forderte.
In Oberstein wurde der der Demonstrationszug auf dem Weg zur Innenstad musikalisch begleitet: Der Luxenburger Musiker Pascal Alff sorgte mit seiner Gitarre für die richtige Stimmung. Trotz des kühlen und stürmischen Wetters versammelten sich rund 150 Menschen zur anschließenden DGB-Kundgebung auf dem Obersteiner Marktplatz. Nach einer kurzen Begrüßung durch den DGB-Kreisvorsitzenden Stefan Worst, hob Oberbürgermeister Frank Früh in seinem Grußwort die Bedeutung gewerkschaftlichen und gesellschaftlichen Engagements hervor. Dieser Einsatz ist mit Blick auf die immer größer werdende Gerechtigkeitslücke in der Gesellschaft wichtiger denn je, bekräftigte auch der Bundestagsabgeordnete und Hauptredner Alexander Ulrich von der Linkspartei.


Wir danken allen Metallerinnen und Metallern für ihre rege Teilnahme am 1. Mai in Bad Kreuznach und in Oberstein. Gemeinsam gehen wir »wertefest« in die Zukunft!


Drucken Drucken