Continental

Große Demo in Rheinböllen

  • 12.10.2020
  • Aktuelles

Die Kolleginnen und Kollegen von Continental in Rheinböllen stemmen sich gegen die Massenentlassungen. Deshalb ruft die IG Metall zu einer Großdemonstration am 7. November 2020 in Rheinböllen auf. Treffpunkt ist um 14:30 Uhr auf dem Mitarbeiterparkplatz des oberen Werkteils von Continental.

Um 15:00 Uhr startet der Demonstrationszug Richtung Rheinböllen und endet auf dem Rathausplatz. Dort gibt es eine Kundgebung zu der sich u.a. die Ministerpräsidentin von Rheinland-Pfalz, Malu Dreyer und der Bezirksleiter des IG Metall-Bezirks Mitte, Jörg Köhlinger, angekündigt haben. „Wir akzeptieren die angekündigten Massenentlassungen der Konzernspitze nicht und fordern Continental auf zusammen mit der IG Metall und dem Betriebsrat zu einer vernünftigen Lösung zu kommen. Das Werk in Rheinböllen ist ausgelastet, profitabel und hat gut ausgebildete Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Einfach rausschmeißen ist da keine Lösung“, so Ingo Petzold, erster Bevollmächtigter der IG Metall Bad Kreuznach. Zur Erinnerung: Die Konzernleitung  hat verkündet in Rheinböllen weitere 308 Stellen abzubauen. Damit würden, stand heute, über 400 Kolleginnen und Kollegen ihren Arbeitsplatz verlieren. Der Schock im Hunsrück sitzt tief. Die IG Metall setzt auf eine breite Unterstützung aus der gesamten Region. „Wir rufen unsere Kolleginnen und Kollegen aus den umliegenden Werken auf sich zu beteiligen und nach Rheinböllen zu kommen. Wir rufen alle Menschen im Hunsrück auf sich mit uns zu solidarisieren und unseren Kampf um Arbeitsplätze und unsere Zukunft hier im Hunsrück zu unterstützen“, so Volker Diel, Betriebsratsvorsitzender bei Continental. Bei entsprechender Nachfrage wird die IG Metall auch Busse bereit stellen, um zum Demonstrationsort zu kommen. Weitere Informationen zur Demonstration gibt es bei der IG Metall-Geschäftsstelle in Bad Kreuznach oder auf der Webseite:

www.igmetall-bad-kreuznach.de